SM-Gold für Pascal Loretan, Silber für Simon und Irene Beyeler

Am Schlusstag der Schweizer Meisterschaften 10m in Bern überzeugten die drei EM-Fahrer Gewehr Männer: Pascal Loretan siegte vor Simon Beyeler und Jan Lochbihler. Nicolas Rouiller musste leider bereits nach 8 Finalschüssen die Segel streichen und wurde Achter. Bei den Frauen verhinderte Silvia Guignard mit dem letzten Schuss einen Start-Ziel-Sieg von Irene Beyeler. Samantha Gugler beendete den Final auf dem 7. Rang.

Bei den Herren gewann Simon die Qualifikation mit dem guten Resultat von 625.9 Punkten vor Pascal mit 623.3. Auch Nicolas Rouiller qualifizierte sich als Achter für den Final mit 618.9 Punkten. Marco Poffet schloss den Wettkampf als 16. mit 614 und Matthias Lehmann als 56. mit 592.1 Punkten ab.

Irene ging als Qualifikationssiegerin in den Final, Samantha als Achte.

EM Moskau

Die Sportschützen Tafers wünschen den EM-Teilnehmern 2014 in Moskau viel Erfolg!

Live Resultate

http://www.esc-shooting.org/

Das Schweizer Aufgebot:
Gewehr. Frauen: Fabienne Füglister, Bern, Martina Landis, Wettswil, Jasmin Mischler, Mittelhäusern. – Männer:Pascal Loretan, Düdingen, Simon Beyeler, Schwarzenburg, Jan Lochbihler, Holderbank. – Junioren: Sandro Mares, Hochfelden, Jan Hollenweger, Kappel, Christoph Dürr, Gams. – Juniorinnen: Nina Christen, Wolfenschiessen, Sarah Hornung, Büren a.A., Vanessa Hofstetter, Gümmenen.

Pistole. Frauen: Heidi Diethelm-Gerber, Märstetten, Nadja Kiser, Sachseln. – Männer: Steve Demierre, Penet-le-Jorat, Patrick Scheuber, Dallenwil. – Junioren: Andreas und Alexander Riedener, Untereggen, Simon Liesch, Zürich. – Juniorinnen: Iris Annen, Steinen,  Corina Nyffenegger, Sarmenstorf. Laura Rumo, Schmitten.

Youth Olympic Games (YOG) Qualifikation (26. bis 28. Feb.): Patrick Hunold, Mollis, Christoph Dürr, Gams, Ladina Feuz, Mauren, Davide Ferrari, Ludiano,  Alexander Riedener, Untereggen, Laura Rumo, Schmitten.

 

Willkommen auf der neu gestalteten Website!

Nach längerer Zeit in der wir die Website mit Typo3 (CMS-System) betrieben haben, wurde sie jetzt auf WordPress umgestellt, das einfacher zu Updaten ist. Typo3 ist sicher das richtige System für mittlere und grosse Firmenwebsites, aber sehr aufwendig zu aktualisieren, wenn man nicht alles mit eingebauten Modulen verwirklichen kann.

Ich hoffe dadurch in Zukunft durch die einfachere Bedienung im Hintergrund den einen oder anderen im Verein zum aktualisieren der Website gewinnen zu können.